Pogg in’n Maandschien

VÖ: 04.07.2022

Ergänzend zur Vertonung des Lehrbuchs für Niederdeutsch an Schleswig-Holsteins Schulen sprechen Karen Nehlsen vom Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH) und Christine Ehlers vom Niederdeutschsekretariat in Hamburg  ihr „Pogg in’n Maandschien“ ein. Das sind Geschichten von Klaus Groth. Demnächst anzuhören auf der Lernnetz-Seite des IQSH.

Aktuelles Medienprojekt

VÖ: 30.06.2022

Medienkompetenz beschreibt die Fähigkeit, sowohl die verschiedenen Kommunikationskanäle als auch deren Inhalte kompetent und vor allem kritisch zu nutzen sowie mit und in diesen Kanälen zu agieren. Medienkompetenz ist eine fundamentale Kulturtechnik für Navigation und Interaktion. Sie schafft Sicherheit gerade im Gebrauch  digitaler Medien, deren positiven Effekte für die Akteure in dem Maße wachsen, wie die aktive Nutzung und Teilnahme sich in partizipativer konstruktiver Mitwirkung gestalten lässt.

Die Vermittlung von Medienkompetenz ist ein Schwerpunkt in der soziokulturellen Arbeit des KulturBahnhofs. Aktuell gestalten wir ein umfangreiches Medienprojekt mit 21 Schüler*innen (Jahrgang 6-9!) der Klosterhofschule in Itzehoe. Fieberhaft von den Akteuren erwartet die Gästin: Influencerin Sabrina.

Gefördert von:

Koalitionsvertrag 2022-2027

VÖ: 24.06.2022

Bekenntnis auf Seite 48

 

1615  Soziokultur

1616  Soziokulturelle Einrichtungen mit ihren niedrigschwelligen und generationenübergreifenden

1617  Angeboten haben eine wichtige Funktion für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft. Wir

1618  knüpfen an den begonnenen Prozess der Strukturförderung für soziokulturelle Zentren an und

1619  schaffen für mindestens 3 Jahre eine verlässliche Struktur- und Projektförderung, die auch den

1620  Aufbau hauptamtlich getragener Netzwerkstrukturen umfasst. Gemeinsam mit der LAG

1621  Soziokultur entwickeln wir diese weiter. Ziel ist eine partnerschaftliche Kooperation mit den

1622  Kommunen über einen Matching-Fonds. Bei der Umsetzung werden wir gemeinsam mit der

1623  kommunalen Familie prüfen, inwiefern finanzschwächere Kommunen durch einen

1624  Ausgleichsmechanismus unterstützt werden können.

Kulturraum Itzehoe : Inside Hablik

VÖ: 21.06.2022

Unsere Hablik-Zeitzeugin Ilse Dijkstra (95) aus Itzehoe

Wir arbeiten gerade ganz intensiv an einem neuen Projekt. In anschaulichen virtuellen Touren digitalisieren wir den Kulturraum Itzehoe. Gestartet wird mit der StadtKunst „Inside Hablik“:  Wenzel Hablik ist wohl jedem Itzehoer ein Begriff, und seine Werke waren auch schon das ein oder andere Mal Teil unserer Arbeit. Diesmal gehen wir aber tiefer: Geschichten aus der Vergangenheit, ein Haus (die Hablik-Villa) voller Magie und ganz viel lokale Kultur, die illustrer kaum sein könnte. Wir freuen uns, euch das Ergebnis im September zu präsentieren.

Gefördert von:

VÖ: 18.06.2022

Koh Phangan Monsoon Tapes

VÖ: 14.06.2022

Strand auf Koh Phangan.

Freunde elektronischer Musik, gemixt mit Jazzeinflüssen und einer gehörigen Portion Ambient, wenn es gar nicht anders geht, kommen bei Marco Werner und seinem Format „Music From The Vault“ auf unserer StoerFrequenz (zu hören im LiveStream von Westküste FM) jeden dritten Freitag im Monat auf ihre Kosten. Bis Ende des Sommers hat sich Marco noch eine Auszeit genommen, aber nur physisch, jedenfalls hat er die Stadt verlassen und gegen den Strand von Koh Phangan, der im Golf von Thailand gelegenen Insel, eingetauscht. Seitdem beglückt uns Marco mit seinen „Koh Phangan Monsoon Tapes“, die er uns verlässlich zu seinen Sendeterminen rüberbeamt – eine sensationelle Musikauswahl direkt aus dem Inselparadies. Nächste Sendung am Freitag, 17. Juni 2022, um 20 Uhr.

Kooperation IQSH : AVS : KulturBahnhof

Öffentliche Präsentation der AudioAufnahmen

Dialoge aus "Paul un Emma un ehr Frünnen " jetzt online

VÖ: 10.06.2022

IQSH-Landesfachberaterin Niederdeutsch Karen Nehlsen

Endlich war es soweit: Ganz großer Bahnhof in der Aula der Auguste-Viktoria-Schule Itzehoe (AVS) und anschließend in den Räumen vom KulturBahnhof. Anlass war die Vorstellung der Audioaufnahmen der Dialoge von „Paul un Emma und ehr Frünnen“, dem Lehrwerk für Niederdeutsch für die dritte und vierte Jahrgangsstufe an Schulen in Schleswig-Holstein. Die Aufnahmen sind entstanden in Kooperation von IQSH, AVS und dem KulturBahnhof in Itzehoe. Sie stehen jetzt den Lehrkräften auf der Lernnetzseite vom IQSH, dem Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein, kostenlos und jederzeit zur Verfügung. Den Song „Paul un Emma snackt platt“ steuerten Gerrit Hoss (Komposition) und Kai Lindner (Text) bei. Eingesprochen wurden die Dialoge von Schülerinnen und Schülern der AVS, ihrer Lehrerin Maike Kühl, der IQSH-Landesfachberaterin Niederdeutsch Karen Nehlsen sowie weiteren Sprecherinnen und Sprechern. Die Produktionsleitung und Regie hatte Ingrid Ebinal vom KulturBahnhof. Als außerschulischer Lernort einer von Land und Bund geförderten Einrichtung hat der KulturBahnhof gern seine Expertise in das Gemeinschaftsprojekt eingebracht. Die Kooperation mit dem IQSH wird fortgesetzt.

Dokumentation fertig

VÖ: 19.05.2022

Ein Teil der Bilder stammt aus der Veröffentlichung „Good Night Stories for Rebel Girls“ im Hanser-Literaturverlag. Erschaffen sind die Bilder von international renommierten Künstlerinnen, die die Nutzung ihrer Bilder anlässlich des Internationalen Frauentag unserem Projektionsprojekt zur Verfügung stellen. Zusätzlich sind Künstlerinnen aus unserer Region beteiligt, die Bildmotive so großartiger Künstlerinnen wie Laurie Anderson, Celia Cruz, Meredith Monk, Ella Fitzgerald, Juliette Gréco oder PJ Harvey für die sogenannte Itzehoe-Session der RebelGirls in eigene, neu geschaffene Bilder wandeln. Diese Kunstwerke der Itzehoer Sessions werden exklusiv für dieses Projekt erschaffen und hier erstmalig gezeigt. Jetzt auf DVD und in Print. Interessierte bitte an den KulturBahnhof wenden.

Hier entsteht eine Themenkiste ...

VÖ: 10.05.2022

Fenja und Laura aus der Redaktion "Themenkiste"

Die Themen sind im Kasten: Fertige Texte zum Einsprechen, teils zum Überarbeiten bei uns im Studio. Das Sendeformat mit Schülerinnen jund Schülern aus der Wolfgang-Borchert-Schule (WBS) Itzehoe heißt „Themenkiste“. Wir haben 5 Gruppen gebildet, bestehend aus zwei bis 4 Schüler*innen - mit ganz unterschiedlichen Themen, von den Akteuren selbst ausgewählt und bearbeitet. Hierfür wurde ein ausgiebiger Quellen- und Fakten-Check vorgenommen – ganz genauso wie im regulären Redaktionsalltag.

Am Beispiel der jeweiligen Rahmenthemen werden unterschiedliche redaktionelle Formate erlernt, die dann für die Einzelbeiträge aufgearbeitet werden. Noch bis zu den Sommerferien stecken wir gemeinsam mittendrin in der Vermittlung von Anwendungen journalistischer „Grundausstattung“.

Demnächst dann auf Sendung die fertigen Beiträge – wir freuen uns! Sendungen zu nachfolgenden Themenbereichen sind zu hören.

• „YouTuber“ - welche sind gerade aktuell? Portraits aus Musikbereich, Comedy-Bereich, Influencer

• „Fußball“ – der Verein Borussia Dortmund • Kunst / Comic „Venom“ (Marvel-Universum) – der Gegenspieler von Spiderman

• „Musik“ - Mark Forster, Michael Jackson, Palais Royal Music-Corner mit ganz vielen Einzelportraits

• „Sport“ - Handball versus Reiten (ein Interview)

• Weitere Gruppe weerden zur Zeit gebildet zum Themen Sucht -Computersucht, Drogen, Alkohol etc.

Die Reihe wird fortgesetzt.

Die Projektarbeit im KulturBahnhof wird gefördert aus dem NEUSTART Programm der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien.

Gefördert von:

Buch und Film erschienen

VÖ: 02.05.2022

Weit über 1.000 Bild-Einreichungen und über 38.000 Besucher auf Youtube: Fast ein ganzes Jahr beteiligten sich zur Hochzeit der Pandemie Bürgerinnen und Bürger aus Stadt und Region mit eigener Kunst an der Vision einer künstlerischen und beteiligungsorientierten Gestaltung Itzehoes. Jetzt liegt die umfangreiche Dokumentation dieses einzigartigen Kunst- und Medien-Projekts in Buchform vor - innenliegend zusätzlich eine DVD mit einer Fülle an Zusatzmaterial und dem Film zum Projekt. Buch und Film dokumentieren die Faszination von Licht, Farbe und Projektion, mithin die wunderbare Kreativität der Bürgerinnen und Bürger unserer Region. Kunst und Kultur als Form gebender Faktor einer Entwicklung von Stadt und Gesellschaft.

Interessierte können ab sofort Buch und DVD beziehen im KulturBahnhof - kostenlos und solange der Vorrat reicht.

 

Gefördert durch

Mehr Unterstützung für die Frauenhäuser

VÖ: 30.04.2022

Die Frauenhäuser Schleswig-Holsteins starten kurz vor der Landtagswahl eine Plakataktion, um Politiker*innen, Interessierten und Passant*innen Missstände und daraus resultierende Forderungen in diesen wichtigen Anliegen anzutragen. Unbedingte Solidarität mit den Frauenhäusern! Wir schließen uns dieser Plakat-Aktion gern an und veröffentlichen die Plakatmotive mit jeweils unterschiedlichen Forderungen auf unseren Kommunikationskanälen. Auch posten wir die Forderungen in unser Netzwerk und stellen den Interessierten gern das Plakat elektronisch oder in Papierform zur Weitergabe zur Verfügung. Diese Plakate werden ab nächster Woche in den Bussen der Steinburger Linien "mitfahren". Ahoi!

Daniel und Stefan von Anfang an dabei

Unartige Jungs im Jubiläumsjahr

VÖ: 14.04.2022

HofMüller feiert sein 5-jähriges Jubiläum! Die Jubiläums-Sendung heute Abend um 22:00 Uhr auf der STÖRFREQUENZ, diesmal 2 Stunden!  Nicht alle Autoren und Moderatoren auf der StörFrequenz können auf so eine kontinuierliche Sendezeit zurückblicken. Als das Studio StörFrequenz im KulturBahnhof eingerichtet wurde, gab es fünf Sendeplätze für ganz unterschiedliche Sendeformate, zunächst das wöchentliche Magazin Regionale Resonanzen, dann Inna City Soul, Electronic Movement, Sound Abduction, Teenage Wasteland, Talkin all that Jazz und immer wieder Hofmüller, der erste Comedy Talk mit Daniel und Stefan, und genau das wurde der Dauerbrenner. Mit fester Fangemeinde haben sie jeden 2. Donnerstag im Monat Satirisches, Böses und manchmal auch Zwiespältiges unter die Gürtellinie losgelassen, immer aber witzig und nie wirklich schlimm. Wer sie noch nicht kennt, muss heute unbedingt mal reinhören, sie haben ein 2-stündiges Special zum Jubiläum produziert, musikalisch immer von heavy bis schräg auf die Ohren.

Unbedingt heute Abend um 22:00 Uhr einschalten auf Offener Kanal Westküste oder im Livestream unter: http://www.kuba-viktoria.de/radio-störfrequenz/

Studio im KulturBahnhof wird gepimpt

VÖ: 08.04.2022

Endlich geht es voran - unser Studio wird umgebaut! Wer in den letzten Monaten versucht hat, für größere Arbeiten das Handwerk zu verpflichten, wurde immer wieder vertröstet, Corona hat ganze Zweige lahmgelegt. Aber nun ist alles zu einem guten Flow gekommen. Die  Akustik im Studio der StörFrequenz wir gepimpt! Die Aufnahmetechnik bekommt ein neues Surrounding. Technik und Raum werden ordentlich professionalisiert. Möglich gemacht hat das die Investitionsförderung des Landes Schleswig-Holstein. Vielen Dank an dieser Stelle! Davon profitieren alle künftigen Produktionen aus unserer Medienarbeit. Im vergangenen Jahr waren es tatsächlich drei Hörspiele, ein komplettes Lehrbuch, mehrere DVDs, umfangreiche Audio-Guides und diverse Radiosendungen. Ähnlich umfangreich ist jetzt die Agenda für das laufende Jahr. Die ersten Schulklassen von der WBS haben schon begonnen.

Wolfgang-Borchert-Schule im KulturBahnhof

Medienprojekte für 3 Jahrgänge

VÖ: 02.04.2022

Eine Moderatorin für die Themenkiste

Der KulturBahnhof hat sich mit seiner Medienarbeit längst als attraktiver Lernort außerschulischer Bildung etabliert. Gemeinsam mit den Schüler:innen erarbeiten wir spielerisch in unserem Studio seit Jahren immer „irgendwas mit Medien“. Dabei gehen wir immer wieder Projektpartnerschaften mit den Schulen in Itzehoe ein. Doch so kompakt über ein ganzes Jahr, ging es nur selten zu. Aktuell empfangen wir für das ganze Jahr 3 Jahrgänge der Wolfgang-Borchert-Schule (WBS) zu wöchentlichen Sessions bei uns :

Und zwar den 8. Jahrgang zu einer weiteren „Themenkiste“. Ziel ist eine mehrteilige Radiosendung zu Themen aus den Bereichen YouTube (Influencer), Sport (Fuß- und Handball), Sucht (Computer als Droge) und Comic mit „Venom“ aus dem Marvel-Universium - den 9. Jahrgang zu einem StopMotion-Projekt zum Thema „Gewalt in der Schule“ sowie den 10. Jahrgang für ein Kurzfilm-Projekt mit Realszenen und allerlei Finessen – eben richtiges Filmemachen. Die Verläufe sind in Kürze auf einer gesonderten Projektseite unserer Homepage zu verfolgen.

Die Projektarbeit im KulturBahnhof wird gefördert aus dem NEUSTART Programm der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien.

Gefördert durch:

Digitale Dauerausstellung: "Steinburger Geschichte"

28.03.2022

Aufnahmesession zur Steinburger Geschichte

Seit Kurzem ist das Online-Portal "Steinburger Geschichte" vom Kreismuseum Prinzeßhof der Öffentlichkeit zugänglich.  Es ist ein spannendes und in der Vorbereitung mitunter auch herausforderndes Projekt, dessen Ergebnis in unserer Region seinesgleichen sucht. Darauf können wir sehr stolz sein!

Die Ton-Aufnahmen haben wir mit unserer Technik im KulturBahnhof Viktoria erstellt. Dabei haben sich Franca und Daniel gemeinsam mit Nils, unserem Meister an den Aufnahmereglern, erneut als unser Dream-Team für das Einsprechen auch umfangreicher Texte bewährt. Und überhaupt: Herzlichen Dank dafür, Teil eines so engagierten Teams gewesen zu sein – so viele spannende Beiträge, die Anregungen und auch Geduld, um dieses hochwertige Ergebnis über die ursprüngliche Vision hinaus wachsen zu lassen. Es hat sich gelohnt.

Besonders freut uns, dass das Kreismuseum Prinzesshof plant, das Portal auch in der Zukunft beständig um neue Inhalte zu erweitern und das Projekt somit lebendig hält. Es lohnt also auch in Zukunft ein Blick.

Wer es nun kaum aushalten kann, findet das weitreichende Angebot unter https://www.steinburger-geschichte.de

2022 - Europäisches Jahr der Jugend

Karussell : Wellenflüge + Augenblicke

VÖ: 21.03.2022

Ab Mai öffnen wir unsere „Stundenbücher der Generationen“. Als Impuls wirken die Ergebnisse aus der Trendstudie „Jugend in Deutschland“. Hiernach geben 56% aller befragten Kinder und Jugendlichen an, dass ihnen der Klimawandel in Sachen Zukunftsfragen die größte Sorge bereitet. Damit nimmt die Beschäftigung mit der Zukunft des Klimas im Leben der 14- bis 29-jährigen eine deutlich größere Rolle ein als etwa die Frage nach der Zukunft des Rentensystems (48%), die Folgen der Inflation (46%) oder das Erleben, ob eine Gesellschaft gespalten ist (44%).                                                              

Die „Stundenbücher“ wollen mit der Studie Perspektiven und Interessen junger Menschen zu politisch relevanten Themen durch Beteiligung sichtbar machen und für Politik und Öffentlichkeit verständlich aufbereiten. Hier sind die Ergebnisse von Begegnungen aus dem Zeitzeugen:innen-Cafe zu erfahren, hier treffen Jung auf Alt und umgekehrt. Es geht um Gespräche, Texte, Augenblicke zu breit gefächerten Fragestellungen:                                         

• Corona I: Wie erholt sich die Jugend von anderthalb Jahren Corona-Ausnahmezustand?

• Corona II: Wie steht die Jugend zu Impfen, Feiern, Corona-Maßnahmen?

• Klima I: Ist die Jugend bereit, sich für Klima- und Umweltschutz in Verzicht zu üben?

• Klima II: Wie ist das Mobilitäts- und Ernährungsverhalten der Jugend?

• Politik I: Wie ist das Wahlverhalten und die Einstellung zu Parteien von 14- bis 29-Jährigen?

• Politik II: Was sind die Sorgen und Anliegen an die Politik aus Sicht der Jungen?

Equal Pay Day

07.03.2022

Heute ist EQUAL PAY DAY! - Noch nie gehört? - Er symbolisiert die geschlechterspezifische Lohnlücke: Frauen arbeiten durchschnittlich von Anfang des Jahres bis zum heutigen Tag quasi umsonst. Frauen verdienten im Jahr 2020 18 % weniger als die Männer. Davon sogar 6 % bei gleicher Tätigkeit und Qualifikation. Die gesetzliche Rente wird nach Hochrechnungen zufolge bei mehr als der Hälfte der heute 35 - 50 jährigen Frauen unter dem aktuellen Hartz4-Niveau liegen. Um auf dieses Missverhältnis aufmerksam zu machen, haben wir heute Abend zusammen mit dem Autonomen Frauenhaus Itzehoe und mit Unterstützung der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt eine Ausstellungsprojektion am Itzehoer Bahnhof gestartet. ***The Colours of a Rebel Girl"*** Und nicht vergessen - morgen ist der internationale Frauentag :) Die Projektionen sind noch bis einschließlich Samstag täglich von 19:30 Uhr -20:30 Uhr zu sehen.

Umdenken : SOFORT!

25.02.2022

Dieser Irrsinn mitten in Europa muss sofort gestoppt werden. Wie unfassbar mutig eine starke Zivilgesellschaft sein kann und wie grausam und rückwärtsgewandt ihr Fehlen, sehen wir fassungslos seit dem 24. Februar in der Ukraine und Russland. Menschen kämpfen um den Preis ihres Lebens für Freiheit und Demokratie – und das in Europa, von dem wir dachten, es sei einen entschiedenen Schritt weiter, freier, sicherer. Wir sind geschockt und betroffen über die Verbrechen, die in der Ukraine geschehen und verurteilen den Angriffskrieg Wladimir Putins aufs Schärfste wie auch die Repressionen gegen das Aufbegehren der Zivilgesellschaft in Russland selbst. Als Zeichen unserer Solidarität mit dem ukrainischen Volk erstrahlt ab Freitag unser KulturBahnhof in den Landesfarben der Ukraine ...

Zivilgesellschaft vor Ort unterstützen und Willkommenskultur vorbereiten

Soziokulturelle Zentren und Initiativen in Deutschland bereiten sich auf Geflüchtete aus der Ukraine vor. Der Bundesverband Soziokultur unterstützt die Netzwerk- und Spendeninitiative von MitOst e.V. Die Aktivierung und Stärkung der Zivilgesellschaft durch kulturelle Teilhabe ist das erklärte Ziel der Soziokultur in Deutschland. Derzeit finden bundesweit zahlreiche kulturelle Aktionen zur Solidaritätsbekundung und Spendensammlung statt. Vor allem bereiten sich die soziokulturellen Zentren und Initiativen mit ihrer langjährigen Erfahrung im Aufbau einer Willkommenskultur auf die Ankunft der geflüchteten Ukrainer*innen vor. Die Türen sind geöffnet für die Phase der Ankunft, der Orientierung, sie werden Orte des Austauschs und der nötigsten Bedarfe sein, der Kinderbetreuung und Sprachkurse. Sie werden eine Verbindung zur Nachbarschaft herstellen und gemeinsam ein Zusammenleben mithelfen zu gestalten.

The Colours Of A Rebel Girl

Projektionen zum Internationalen Frauentag

16.02.2022

Kathleen Hanna (Carina Dylus)

Das Neue Jahr ist rasant gestartet - wir freuen uns auf ein attraktives Projektjahr. Jetzt  starten wir gemeinsam mit dem autonomen Frauenhaus und mit Unterstützung der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Itzehoe eine Projektionswoche der besonderen Art: THE COLOURS OF A REBEL GIRL  lautet der Titel. Vom 07. bis 12. März ab 19:30 Uhr projizieren wir auf die Fassade des Bahnhofs anlässlich des internationalen Frauentages künstlerische Portraits und Zitate beeindruckender Frauen. Die Bildmotive sind internationalen Zuschnitts, von Carla Zetkin bis Beyoncé, von Clara Schumann bis J.K. Rowling, von Maria Callas bis Nina Hagen, von Nina Simone bis Kathleen Hanna. Und noch eine Besonderheit: Gezeigt werden zusätzlich Illustrationen, die von Künstlerinnen aus unserer Region extra für diese Ausstellungsprojektion erstellt wurden. Wir freuen uns auf Bilder von Kim Sallach, Svetlana Pralow, Monika Bittner, Miriam Twahirwa und Carina Dylus.

digital : medial : regional

ProjektWerkstatt KulturBahnhof Viktoria

VÖ 07.02.2022

Angebote für vielseitige Teilhabe einer divers gestalteten Stadtgesellschaft in allen Altersgruppen an künstlerisch/kultureller Aktivität zukunftssicher zur Verfügung zu stellen, ist die vorrangige Aufgabe der Arbeit im KulturBahnhof Viktoria auch 2022. Der digitale Umbau unserer Strukturen hilft uns dabei, durch neue Formate der digitalen Kulturellen Bildung die kulturelle und künstlerische Angebotsvielfalt der Soziokultur zu erweitern. Digitalität und Qualität der Vermittlung von Kultureller Bildung sind entscheidend für die Transformation und Kompetenzentwicklung auch in ländlicher Region und Stadt. Der KulturBahnhof überführt weiterhin seine analogen Beteiligungsformate für Kompetenzentwicklung und Gestaltung in digitale bzw. hybride Anwendungen von Medienkunst + UrbanScreens + interdisziplinäre Anwendungen. Gefördert sind die Aktionsräume des KulturBahnhofs vom Land Schleswig-Holstein und dem Bundesverband Soziokultur aus dem Neustart Kultur Programm der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie dem Fonds Soziokultur. Vorgelegt haben wir bereits durch unsere Interaktionsräume:

• Regionaler Sprachraum (Hörtexte auf Platt – Auguste Viktoria Schule Itzehoe)

• Lokaler Geschichtsraum (Steinburger Hörtexte - Kreismuseum Prinzeßhof)

• Virtueller Aktionsraum (Stadtprojektionen - Interaktion)

• Kommunaler Transformationsraum (ZoomLabor zu Themen der Stadtentwicklung)

Plietsche Küken ut de AVS/Itzehoe

VÖ 14.01.2022

Plattdüütsch ist eine wunderbare Sprache – das finden inzwischen immer mehr Kinder an der Auguste-Viktoria-Schule (AVS) in Itzehoe, einer Modellschule für diese Minderheitensprache. Das erste Hörspiel "De Bürgschaft", das Schüler*innen des 6. Jahrgangs der Auguste-Viktoria-Schule Itzehoe mit ihrer Lehrerin Maike Kühl im KulturBahnhof einspielten, war gleich ein Volltreffer: Dafür gab es im Kieler Landtag als höchste Landesauszeichnung die EMMI. Jetzt kommt mit „De pädagoogsche Opgaav“, nach einer Geschichte von Bolko Bullerdiek, und "Wiehnachtsmann spelen" von Käte Jepsen die Fortsetzung.

Schölers leest Platt 2022

VÖ 11.01.2022

Seit Beginn des Schuljahrs 2021/22 läuft wieder der landesweite plattdeutsche Vorlesewettbewerb „Schölers leest Platt“. Ein Viertel aller allgemeinbildenden Schulen in Schleswig-Holsteins ist dabei. Am Vorlesewettbewerb sind alle Schüler aus den 3. – 10. Klassen der allgemeinbildenden Schulen in Schleswig-Holstein teilnahmeberechtigt. Im KulturBahnhof sind zu den Leseheften die drei Hörbücher für die angesprochenen Jahrgänge hergestellt - ein Feuerwerk an plattdeutschen Texten nicht nur für die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler. Die CDs wurden an alle teilnehmenden Schulen verteilt und sind auch in den Stadtbibliotheken Itzehoe und Kellinghusen als auch in der Buchhandlung Känguruh kostenlos erhältlich. Zur Beurteilung der Leseleistungen berufen die Schulen nach eigenem Ermessen eine Jury. Beurteilungskriterien sind Lesefertigkeit, Ausdruck und Aussprache. Mimik und Gestik spielen dabei keine Rolle! Dabei beachtet die Jury die regionale Mundart der Vorleser und wertschätzt dialektal gefärbte Wiedergabe des Textes. Je Altersgruppe meldet die Schule nur den 1. Platz als Schulsieger. Die Schulsiegermeldung geschieht online. Entsprechende Zugangsdaten werden Ihnen rechtzeitig vom Heimatbund übermittelt. Meldeschluss ist der 21. Januar 2022. Der Schulsieger qualifiziert sich in seiner Altersgruppe für den Wettbewerb auf Landschaftsebene und wird diesbezüglich eine Einladung erhalten. Es werden Texte des aktuellen Textheftes gelesen. Die Schüler können ihren Text auf Schulebene frei wählen. Die Reihenfolge der Vorleser wird ausgelost. Fragen, die durch die Richtlinien nicht geklärt sind, regelt die Jury selbständig. Grundsätzlich ermitteln die Schulen ihre Sieger in eigener Verantwortung. Bei Fragen gerne den Heimatbund kontakten. Mehr Infos hier.    

Herzlich willkommen, liebe Freundinnen und Freunde des KulturBahnhofs!

Alle wieder gesund an Deck

VÖ 08.01.2022

Wir haben unsere Räumlichkeiten wieder vollumfänglich geöffnet und sind fleißig gewesen, noch zum Jahreswechsel die Tonträger aus unseren plattdüütschen Projekten „Hörspiel“, „Schölers lest Platt“ und in Kürze auch „Paul un Emma“ allen Interessierten an ausgewählten Orten der Stadt zur Verfügung zu stellen. Die CDs sind kostenfrei zu erhalten in den Stadtbibliotheken Itzehoe und Kellinghusen, in der Buchhandlung Känguruh, in der Tourismuszentrale Itzehoe., bei Himmel und Erde, im Wenzel Hablik Museum und im Pappsalon in der Wallstraße.  Auch freuen wir uns, Seniorenresidenzen in der Stadt mit den klingenden Kunstwerken der Schülerinnen und Schüler beliefern zu dürfen – sehr zur Freude der dortigen Bewohner. Zurück aus unserer traditionellen Start-Klausur zu Jahresbeginn freuen wir uns nun über neue Stadtperspektiven auf die vorbereiteten Inhalte unserer anstehenden Projektarbeit im KulturBahnhof. Wie immer geben wir auf diesen Seiten eine zeitnahe Begleitung, Anmerkungen und Ausblicke zu den Aktivitäten. Tatkräftig unterstützt werden wir aus dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein und dem Förderprogramm Neustart Kultur der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Gefördert durch:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© K9 Koordination für regionale Kultur e.V.