Westküste FM : StörFrequenz

Glockengeläut über Itzehoe - ein neues RadioZeitalter beginnt in der Störstadt und ihrer Region. Eine StadtRedaktion formiert sich im KulturBahnhof Viktoria, um in Kooperation mit FM Westküste bei uns die Regionalen Resonanzen erklingen zu lassen. Die StadtRedaktion tagt 14-tägig (jeden 2. und 4. Dienstag im Monat um 18 Uhr), erstellt einen Sendeplan für "StörFrequenz" (StörFM Itzehoe) (so nennt sich unsere Radiophonie in Itzehoe) und bringt Stadt und Kreis in "RegionalenResonanzen" kontinuierlich auf Sendung. Der Einbau des Studios von Westküste FM (Offener Kanal) im KulturBahnhof Viktoria ist vollendet, die Einrichtung der Technik ebenso, so dass der Betrieb bereits  in vollen Zügen am Laufen ist. Alle können mitmachen, den Sendebetrieb von der Stadt für die Stadt und die Region auf Temperatur zu bringen: Die StörFrequenz - echtes Bürgerradio in Itzehoe.

 

Studio und Redaktion sind direkt erreichbar unter radio@kuba-viktoria.de

StadtRedaktion + fester Sendeplatz

In einem kontinuierlichen Aufbau befindet sich die StadtRedaktion StörFrequenz - RegionalResonanz. Beteiligt sind zahlreiche Interessengruppen unserer Stadt. Es handelt sich um eine offene StadtRedaktion - mitmachen kann jeder - wie übrigens auch bei unseren Seminaren zur Radioarbeit (Journalismus + Technik - aktuelles Seminarangebot zum Thema Grundlagen des Radiojournalismus  s.u.). Aus der Teilnehmerschaft dieser Seminare hat sich ein fester Stamm gebildet auch für die Stadtredaktion. Zusätzlich betreutet die StörFrequenz aktuell zwei Schülermedienprojekte: eine Schülerredaktion der AVS (8. Jahrgangsstufe) und eine der KKS (9. Jahrgangsstufe).

 

Die offene StadtRedaktion von StörFrequenz Itzehoe (RegionalResonanzen) tagt jeden 2. und 4. Dienstag im Monat - jeweils von 18-20 Uhr. Aktuelle Informationen hierzu regelmäßig hier auf dieser Seite!

Herzlich willkommen zum StörFrequenz-Magazin aus dem KulturBahnhof Viktoria in Itzehoe am Montag, 10. Juli 2017. Heute präsentieren wir wieder ein Doppelformat - im ersten Teil eine Auswahl RegionalerResonanzen aus unserer Region, vornehmlich zur 150-Jahre-Sause vom Kreis Steinburg und dem Museumfest. Der Kreis Steinburg feiert ein rundes Jubiläum. 150 Jahre alt wird er - und nicht nur unser Kreis. Dazu eine kleine geschichtliche Einführung.

Weiter geht es dann mit einer kleinen Ausgrabung von Vergnügungsangeboten aus vergangenen Zeiten im Etablissement  EDEN hier am Rande der Stadt.

Nach den Nachrichten (u.a. zur kulturellen Daseinsvorsorge) schwenkt unser heutiges StörFrequenzMagazin dann über zur aktuellen Projektarbeit im KulturBahnhof. Wir bringen aktuelle Impressionen aus der Projektarbeit unserer Gelben Musik + Blauen Monde, dem Medien- und Inklusionsprojekt im KulturBahnhof. Die hatten nämlich Besuch aus Husum.

Eine Stunde „Alsen Spezial“ – am Montag 26.6. um 16 Uhr von der StörFrequenz im LiveStream auf  www.okwestkueste.de

Querelen zwischen der Stadt Itzehoe und dem Verein Planet Alsen gibt es seit Anbeginn. Freundschaft wird daraus wohl nicht mehr, jedenfalls zieht die städtische Autorität jetzt die letzte Karte: Räumungsklage. Und das ohne echten Eigenbedarf. Wie soll das gehen? Anlässlich der „Tage der Industriekultur am Wasser“ baten wir auf dem teilnehmenden Ausstellungsgelände von Planet Alsen Bürgerinnen und Bürger, Vertreter aus Politik und Vereinsvorstand um eine Einschätzung. Der Protest in der Stadt gegen das Vorgehen von Bürgermeister und Stadtvertretern wächst  - die  Besucherzahlen auf Alsen, auch überregional, steigen. Ohne das seit nunmehr einem Jahrzehnt währende Engagement des ehrenamtlich arbeitenden Vereins "Planet Alsen" hätte die Stadt wahrscheinlich das letzte Zeitzeugnis industrieller Arbeitswelt in Itzehoe aus dem vergangenen Jahrhundert längst dem Erboden gleich gemacht. Mit dem Besucher-Erfolg an den „Tagen der Industriekultur am Wasser“ konnte das Augenmerk der gesamten Metropolregion Hamburg auch auf Itzehoe und Alsen gelegt werden, das Hauptanliegen der Ausstellungsverantwortlichen ist ja der Erhalt von Teilen der Industriegeschichte für die Nachwelt und deren Engagement zur Bewahrung. Ob dies nur in musealem Ambiente, als Denkmal geschieht oder in ergänzender Umnutzung von Teilen der Industrieanlagen, darin unterscheiden sich die 131 Aussteller in vielen Varianten. Wichtig ist aber überall, dass das ehrenamtliche Engagement der Geschichts-Bewahrer an allen Orten als hoch geschätzter Baustein für die Nachhaltigkeit gesehen und unterstützt wird.

Es  bleibt zu wünschen, dass es auch in Itzehoe doch noch einen Turn-Around gibt in dieser verhärteten Auseinandersetzung. Eine breite Bürger-Solidarität mit Planet Alsen gibt es bereits. Das belegen die prall gefüllten Unterschriftslisten für eine Petition beim Land.

 

Unser "Alsen Spezial" zur aktuellen Situation am Montag, 26. Juni, um 16 Uhr auf der StörFrequenz / WestküsteFM.

Vormerken: Inna City Soul - Montag, 07. August 2017, ab 16 Uhr auf StörFrequenz / Westküste FM

Gebucht in Berlin, Frankfurt und Hamburg: Das Beste, was der Musikszene in  Itzehoe passieren konnte, ist das rege Treiben von Christian Gehrt - aka DJ Chrille - landesweit an den Turntables und auf den Bühnen unserer Region. Niemand bei uns kennt sich so aus in der Soul, Funk und Jazzmusik der 60er und 70er Jahre des vergangenen Jahrhunderts - niemand präsentiert diese Raritäten so zeitgemäß gemixt mit Ambient und einem Schuss Psychodelic wie DJ Chrille. Das ist Weltklasse - auf jeden Fall die beste Musik in der Stadt. Nachzuhören jeden Monat auf unserer StörFrequenz. Eigens hierfür hat Chrille sein aktuelles Musikmagazin Inna City Soul kreiert hat - ein Kaleidoskop progressiver Kostbarkeiten aus der tanzbaren klingenden Welt, die so in Itzehoe und Umgebung nicht unbedingt vermutet wird. Am Montag, 07. August 2017, läuft die neue Ausgabe von Inna City Soul auf unserer StörFrequenz - unbedingt reinhören - auf  97,6 und 105,2 Offener Kanal Westküste in Heide, in Husum auf 98,8 sowie im LiveStream unter www.okwestkueste.de.

Sendeplan der StörFrequenz Itzehoe

StörFrequenz Sendeplan Download
Sendeplan April+Mai 2017.pdf
PDF-Dokument [166.5 KB]
StörFrequenz Sendeplan Download
Sendeplan Juni+Juli 2017.pdf
PDF-Dokument [167.7 KB]

Schülerinnen und Schüler machen Radio

Eiine aktuelle Übersicht unserer Arbeit mit den Schulen ist  h i e r  zu finden- jetzt schon eine kleine Erfolgsgeschichte, die Woche für Woche fortgechrieben wird und immer neuen Konstellationen. Produkte wie die StadtKlänge sind betreits für bundesweite Preise der Kulturellen Bildung nominiert worden. Der 8. Jahrgang der AVS hat ganz aktuell den ersten Platz landesweit erlangt mit dem Beitrag "Be smart don't start" zum Thema Rauchen. Für die Redaktionsarbeit des 7. Jahrgangs der KKS stellte sich sogar unsere scheidende Kulturministerin Anke Spoorendonk zur Verfügung und besuchte uns im KulturBahnhof Viktoria. So kann es weiter gehen!

IntegrationsRaum Radio

Ganz aktuell ist ein radiophones Integrationsszenario für Menschen mit seelischer Erkrankung und psychischer Beeinträchtigung in Vorbereitung. Die genaue Projektbeschreibung ist hier nachzulesen. der Projektstart und Projektverlauf ist hier zu verfolgen. Die Idee von einem Integrationsraum Radio bietet den Gestaltungsrahmen für unsere "Gelbe Musik und Blaue Monde". Unser eingereichtes Projektkonzept ist jetzt von einer Jury vorgeschlagen worden zur Förderung aus dem bundesweiten Programm "Kultur macht stark. Bündnisse der Bildung". Hier geht es nicht nur um farbige Musik und bunte Planeten. Im Zentrum steht das gestalterische Lernen von Menschen mit und ohne Handicap in einem sozialintegrativen und kreativen Prozess zu einem gemeinsamen Medienprodukt. - In Kooperation mit der Brücke SH und dem Offenen Kanal Westküste.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© K9 Koordination für regionale Kultur e.V.