KulturLoge Westküste

In der "KulturLoge Westküste" im Itzehoer Kulturbahnhof werden überzählige und nicht verkaufte Tickets für Kultur-, Sport- und Bildungsveranstaltungen an Menschen mit geringem Einkommen vermittelt. Diese Arbeit folgt einem ähnlichen Prinzip wie dem der Tafeln - nur dass statt überzähliges Brot und Gemüse nicht verkaufte Tickets für Kultur-, Sport- und Bildungsveranstaltungen Einzelpersonen und Familien mit geringem Einkommen verteilt werden, um ihnen so die Teilhabe am kulturellen und gesellschaftlichen Leben für alle ("Kultur für alle!") zu ermöglichen. Mit diesem Projekt setzen wir uns ein für das Menschenrecht auf kulturelle Teilhabe und kulturelle Daseinsvorsorge. In der KulturLoge kann jeder mitarbeiten - wir brauchen ganz viele Interessierte für die Kontaktierungen aber auch Begleitung einiger Gäste, die aus der Peripherie kaum Veranstaltungshäuser besuchen können. Die Beratung hierzu findet im KulturBahnhof Viktoria regelmäßig statt.

Kulturloge–Folder.pdf
PDF-Dokument [3.2 MB]

Kultur für alle

Mit der KulturLoge Westküste im KulturBahnhof Viktoria wird das Gründungsmotiv sozialpolitischer Kulturarbeit von bereits vor 30-40 Jahren wieder aufgenommen. Es geht um Kultur tatsächlich für alle. Die KulturLoge grenzt niemanden aus, etwa wegen seiner Religionszugehörigkeit, seiner Herkunft, seiner "Armut", seines Handicaps etc. Den Slogan "Kultur für alle" hatte seinerzeit die Kulturpolitische Gesellschaft u.a. durch ihre Gründungsväter Hilmar Hoffmann und Hermann Glaser mit einem Anspruch geprägt, der heute aktueller denn je ist. Menschen einen respektvollen Platz im gesellschaftlichen Leben zu festigen und über die garantierte Teilhabe an der Kultur Identität und Gemeinschaft zu stärken, gehört zur Einlösung der Daseinsvorsorge. Und ja - "Kultur für alle" ist auch Postulat und ausgezeichnete Praxis der Inklusion, verfolgt den ganz einfachen, eindeutigen und erfrischenden Ansatz von unten nach oben - ganz anders als das vielerorts immer noch Funktionärs geprägte Kulturverständnis bezahlter Kulturpolitik.

Tix für nix

Zweck und Ziel der KulturLoge ist es, nicht verkaufte Eintrittskarten, die Veranstalter an der Westküste - aber auch darüber hinaus - zur Verfügung stellen, an Menschen mit geringem Einkommen kostenlos weiterzugeben. Dafür sprechen wir die möglichen Anbieter und Veranstaltungshäuser auf vielfältige Weise an und überzeugen sie im besten Fall für eine soziales Engagement, kostenfrei ein kleines Kontingent ihrer Tickets in den Logen-Pool einzubringen. Das Angebot geht weit über den klassischen Bereich von Theater und Konzert hinaus, hat sich verstärkt ausgerichtet auf Sport und Bildung und öffnet manch eine Tür zum Verein oder VHS. Das Angebot dabei attraktiv und auf dem neusten Stand zu halten und gerade in Bezug auf unsere zugewanderten Neubürger ständig zu erweitern - dafür reisen wir jede Woche zu den Institutionen und Agenturen in unserer Region und angrenzenden Kreisen.

KultTouren

Information in  Kürze!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© K9 Koordination für regionale Kultur e.V.