StadtDebatte

Engagement findet Stadt!

urban - vital - vernetzt

Information - Film - Ausstellung -  Diskussion - Musik - Fahrradkino

SAMSTAG, 22. SEPTEMBER 2018 | ab 12 UHR

PLANET ALSEN ITZEHOE

 

Unter der PunchLine „StadtDebatte: urban – vital – vernetzt“ veranstaltet ein Netzwerk aus dem Kulturbahnhof K9, Planet Alsen e.V. und Freiraum Itzehoe e.V. am 22. September 2018 auf Planet Alsen in Itzehoe einen ganztägigen Netzwerkkongress. Im Zentrum stehen 2 Panels: (1) Urbanes Grün - Stadt atmet Zukunft und (2) Wir müssen reden - Stadt machen! Dazu 30 Initiativen in Selbstdarstellung und künstlerische Interventionen. Abends zum Ausklang ein OneWorld-Konzert mit ACID ARAB.

Ziel des Kongresses ist es, Beteiligungsformate zu eruieren und einen gemeinsamen Austausch für eine lebenswerte Stadt zu schaffen.

 

Eine Stadt lebt von Debatten!

 

Das Veranstalter-Netzwerk sieht die Realisation dieser und künftiger StadtDebatten als unverzichtbar an, sich aktiv an einer Gestaltung der nachhaltig lebenswerten Stadt und Region zu beteiligen - über Themen und Inhalte, die für eine bürgernahe und umweltrelevante Transformation wichtig sind.

 

Die Frage nach der Bedeutung von Kunst, Kultur und autonomer Jugendarbeit für eine nachhaltige Stadtentwicklung bewegt zurzeit die Republik. Für die erste Gemeinschaftsveranstaltung von Freiraum, K9 KulturBahnhof Viktoria und PlanetAlsen haben wir diese Fragestellung erweitert um das Faktum der herausragenden Bedeutung von urbanem Grün für eine lebenswerte Stadt. Am Samstag, 22. September 2018, wird es auch in Itzehoe einen Netzwerk-Kongress zu diesem Themenkomlex geben. Erstmals präsentiert sich in unserer Stadt an diesem Tag (ab 12 Uhr) auf PlanetAlsen die Engagementszene in ihrer großen Vielfalt für eine bessere Lebensqualität in unserer ländlichen Region. Bürgerbeteiligung und Nachhaltigkeit gehören zum Grundverständnis moderner Stadtgesellschaften - auch in strukturell schwachen Regionen. Wir wollen sehen, wieweit unsere Stadt diesem Anspruch standhält. Denn wenn es um Veränderung in Itzehoe geht, sind die Bürgerinnen und Bürger wachsam geworden. Auch haben sie gelernt sich zu wehren. Gemeinsam machen wir Stadt - sie gehört uns allen.

 

Teilnehmer und vollständiges Programm in KW 37!

 

 

Eintritt: frei (Spende erbeten)

Ablauf (Änderungen vorbehalten) : ab 12 Uhr (EIN FEST!)

• 12.00  Begrüßung und Vorstellung Präsentation der beteiligten Initiativen (Infostände und Kleinaktionen) • Graffiti - Kunst (Vortrag + Anleitung) • LiveMusik + künstlerische Interventionen • Tanzperformance • Ausstellung • Impulsvorträge und Diskussion "Urbanes Grün - Stadt atmet Zukunft" (Panel I)  +  "Wir müssen reden - Stadt machen!" (Panel II) • 21 Uhr  OneWorld-Konzert

 

Netzwerkveranstaltung von K9 KulturBahnhof Viktoria, Freiraum und Planet Alsen

Gefördert aus dem Kulturministerium des Landes Schleswig-Holstein

 

 

Für eine solidarische Gesellschaft ohne Rassismus! 

Abschluss Netzwerkveranstaltung 21.30 Uhr

Lange wurde über das musikalische Rahmenprogramm zur Netzwerkveranstaltung StadtDebatte am 22. September auf Planet Alsen gemunkelt. Jetzt ist es offiziell! ACID ARAB  werden am Abend in der großen Halle auf PlanetAlsen live auflegen - und das ist wahrlich ein Knaller. Hervé Carvalho und Guido Minisky - das Pariser DJ-Duo mit musikalischen Wurzeln in Algerien wird mit seiner Kombination aus technisch generierten Sounds und arabischen Tonleitern für kosmopolitisches Flair in der Kreisstadt sorgen. Ein gebührender Abschluss für eine ereignisreiche StadtDebatte. „Von Leuten mit einem nordafrikanischen Hintergrund hören wir oft: ‚Hey, ihr mischt die Musik unseres heutigen Lebens mit der unserer Eltern!‘“ , so Hervé Carvalho und Guido Minisky. „Uns geht es darum, die arabischen Rhythmusstrukturen aufzugreifen und daraus eine Art Technotrack zu machen“, erläutert Minisky. „Das scheint erst mal kompliziert zu sein, ist es aber gar nicht unbedingt. Eine 4/4-Kick kannst du da eben durchaus drunterlegen, jedenfalls öfter als man denkt ..."

Druckversion Druckversion | Sitemap
© K9 Koordination für regionale Kultur e.V.